Einstieg in das CAS Medienpädagogik

Es ist eine Weile her, seit ich hier den letzten Post gebloggt habe. Unterdessen habe ich mit CAS in Medienpädagogik an der FHS St. Gallen begonnen.

Wer mein Tun in den letzten 2 Jahren hier auf diesem Blog oder über meinen Twitter-Account verfolgt hat weiss, dass ich mich sehr für das Lernen im 21. Jahrhundert, den Einsatz von neuen Medien/ digitalen Medien im Unterricht (mit Schwerpunkt auf BYOD und 1to1-learning) und neuen Lernformen interessiere. Durch diese intrinsische Motivation habe ich viel gelesen, an Webinaren teilgenommen, Tagungen/ Workshops/ Vorträge besucht und auch selber gehalten. Auf diese Weise hatte ich sehr viel gelernt, bzw. werde ich auch weiterhin viel lernen. Gleichzeitig entstand auch immer mehr das Bedürfnis nach der wissenschaftlichen medienpädagogischen Grundlage.

Letzten Frühling begann ich mit der Suche nach einer Weiterbildung, welche mir neue Inputs gibt, welche keine (oder möglichst wenige) Überschneidungen mit meiner Spezialisierung „ICT in der Schule“ aus meiner Ausbildung hat und eine die mir eine fundierte wissenschaftliche Basis zu meinen praktischen Erfahrungen gibt. Ich habe mir viele unterschiedliche Weiterbildungen mir näher angeschaut, im Sommer bin ich auf die MAS in Sozialinformatik (Social informatics) der FHS St.Gallen und der PH St. Gallen gestossen. Die Zusammensetzung des MAS aus den drei CAS Medienpädagogik, CAS Online Services und CAS Informatik-Projektleitung und deren Inhalt hat mich überzeugt. Ich habe nun mich vorerst für das CAS Medienpädagogik angemeldet.

Sowohl das Prolog Wochenende als auch das erste Modul hat seit Anfangs November bereits statt gefunden… und ich bin total begeistert. Der berufliche Hintergrund der Lerngruppe ist breit gefächert. Durch die unterschiedlichen Backgrounds entstehen spannende Diskussionen, welche immer wieder den Blick über den Tellerrand ermöglichen und bereichernd sind.

Natürlich könnt ihr davon ausgehen, dass dieses neue Wissen und diese Inputs Einfluss auf kommende Blogposts haben werden. Wer hier jedoch erwartet, dass ich die Leistungsnachweise oder mein E-Portfolio veröffentliche wird wohl enttäuscht werden. Der Blog wird weiterhin einen Einblick in meine Arbeit als Sekundarlehrperson geben, erprobte Unterrichtsprojekte beschreiben und Projekte, welche ich unterstütze und/ oder pädagogisch wertvoll bewerte vorstellen. Der Schwerpunkt wird dabei immer bei den Neuen Medien bzw. digitalen Medien liegen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Einstieg in das CAS Medienpädagogik

    1. Hallo Beat
      Meine Arbeiten im CAS werden bestimmt Einfluss auf diesen Blog haben. Ich werde jedoch nicht alle Arbeiten, Notizen und Gedanken hier eins zu eins posten. Der Blog gab bis jetzt einen Einblick in meine Arbeit (mit neuen Medien) und wiederspiegelt bei weitem nicht mein gesamtes Arbeitsspektrum als Lehrperson.
      Was ich dir jetzt schon versprechen kann, ist dass gewisse Inputs/Outputs der „CAS-Lerngruppe“ in irgendeiner Form auch für dich zugänglich sein werden. Auf diese werde ich bestimmt auch zu entsprechenden Zeitpunkt verweisen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s