Surface go

Liebe Blog-Leser

Seit dem letzten Dienstag ist das Surface go in der Schweiz erhältlich.  In den letzten drei Wochen durfte ich den neuen kleinen Bruder der Surface Familie testen.

Das Gerät wird für den Einsatz im Bildungsbereich sowohl bei Lehrpersonen, als auch bei Lernenden empfohlen. Für mich war spannend wie ich das Gerät in meinem Arbeitsalltag nutzen werde.

In den zwei Wochen hat sich das Surface go als optimales Zweitgerät herausgestellt. Der kleine 10-Zoll-Bildschirm empfand ich gerade in Sitzungs- und Besprechungssituationen als sehr angenehm.

  1. ist das Gerät mit 522g sehr leicht und flexibel transportierbar. Sowohl Grösse, als auch Gewicht sind in der Arbeitstasche kaum spürbar. Mir kam durchaus der Gedanke zukünftig eine kleiner Tasche mit zur Arbeit zu nehmen.
  2. habe ich im Vergleich zu anderen Geräten nicht das Gefühl mich in Sitzungen hinter dem Gerät zu verstecken. Durch den 10-Zoll-Bildschirm erscheint das Gerät gerade in Sitzungen oder Besprechungen als diskreter Begleiter. Sämtliche grösseren Geräte verschafften mir immer mal wieder irritierte Blicke von Kollegen, welche die analoge Arbeitsweise vorziehen. Mit dem Surface go geschah das nicht mehr.
  3. Normalerweise ermüdet langes Arbeiten am Bildschirm meine Augen. Gerade durch den kleinen Bildschirm habe ich erwartet, dass dies früher als normal eintreffen wird. Entgegen meiner Erwartung traf dies nicht ein, was für die gute Bildschirm-Auflösung (1800 x 1200 ; 217PPI) und Kontrastverhältnisse (1500:1) spricht. Ich habe in den letzten drei Wochen nicht einmal zur Entlastung der Augen zu meiner Brille gegriffen, was eigentlich bei mir gerade in den ersten Schulwochen normal wäre.

Beim Wechsel zwischen meiner PC-Station im Schulzimmer zum Surface go hatte ich immer wieder Mühe mit der relativ kleinen Tastatur, was zum einen oder anderen Vertipper geführt hat. Wäre das Surface go mein Hauptgerät, würde mich das nerven. Bei einem Zweitgerät ist dies für mich jedoch nicht ganz so wichtig, da ich gerade in Besprechungs- und Sitzungssituationen die Stifteingabe verwende. Die Wahrnehmung der Tastatur ist für mich etwas sehr subjektives und muss von jedem Nutzer selber ausgetestet werden.

Grundsätzlich ist das Surface go ein tolles Arbeitsgerät und nach dieser Testphase kann es gut sein, dass ich mir ein Surface go als Zweitgerät anschaffen werde.

In diesem Sinne bis zum nächsten Blog-Text.
Liebe Grüsse


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s